Was wäre wenn?

Letzten Samstag versammelten sich 5000 Menschen in Koblenz. Anlass war der Protest gegen den rassistischen Jahresauftakt der ENF in der Rhein Mosel Halle. Am Vorabend lud die lokale Antifa unter dem Motto „Rechtspopulisten wegbassen“ bereits in die Koblenzer Innenstadt. Diesem Aufruf folgten in freundlicher Zählweise 150 bis 200 Menschen Außerdem gab es eine symbolische Sitzblockade am Samstagmorgen. Eigentlich ein erfolgreiches Protestwochenende aber eben nur eigentlich. Weiterlesen

Advertisements

Es ist die Wut die wir teilen, aber die Liebe die uns verbindet

Damals. Vor langer langer Zeit. Es war die Zeit als das „ATK“ (autonome Twitter_innen Kollektiv) noch relativ aktiv war, da begab es sich, das ein Buch geschrieben wurde. Ein Buch über antifaschistiche Mobilisierungen, ein Buch über Göttingen und ein wenig über Anarchie, und wie der Titel des Buches es erahnen ließ ein Buch über Liebe. Weiterlesen

Fragen über Fragen #40

Manches an 2017 mag ich jetzt schon nicht mehr, aber für vieles lohnt es sich doch jeden Tag aufs Neue aufzustehen.(Theatralische Pause) Nein es ist nicht der Kaffee. Viele Fragen lassen sich metaphorisch irgendwie so beantworten: “ Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich ko**en könnte“. Weiterlesen

Nun also Koblenz

Nach Frankfurt, Düsseldorf, Berlin,Heidelberg, Mannheim und zuletzt Stuttgart war es langsam Zeit für den nächsten Tapetenwechsel. Gefühlt habe ich gerade erst den letzten Karton ausgepackt doch tatsächlich sind es jetzt schon 11 Monate in der neuen Location. Eigentlich ganz schick hier 2 Flüsse, ne chillige Altstadt, viele Kneipen. Neben einer U-Bahn, ist das einzige was fehlt ein Anlaufpunkt. Ein Infoladen oder so wäre noch ganz schick. Wenn ich hier länger bleibe, dann muss ich mich selbst drum kümmern.

Unterwegs in Sachen Demofotografie

Das Objektiv ist geputzt, die Akkus geladen, was noch fehlt ist das Tonbandgerät, dann bin ich aber fertig ausgestattet für die kommende Woche. Der Demokalender gibt ja einiges her. Mit Sicherheit werde ich die Proteste des Bündnisses …Nichtlange Fackeln dokumentieren. Je nachdem wie das mit der Arbeit so klappt bin ich dann am Dienstag auch in Karlruhe dabei. Auch die nächsten beiden Wochenenden werde ich unterwegs sein. Ihr wisst ja wo ihr das Ergebnis bestaunen könnt.

Lower Class Mag- low budget underground journalism est. 2013

Auf meinem Blog habe ich ja nicht so viele Linkempfehlungen. Ich finde das auch völlig ok so. Deshalb wollte ich  zumindest mit einer Kurzmitteilung  erwähnen, dass das Lower Clas Mag jetzt eben bei den eben genannten Linkempfehlungen zu finden ist.

Fragen über Fragen #35

fragenüberfragen02Railjet oder ICE?
Auf wieviel Grad Celsius können Füße abkühlen?
Gibt es in Heilbronn mehr Glück als in Stuttgart?
Steht das B in Pegida eigentlich für Bildung?
Muss man immer gleich klagen?
Wie anstregend ist es eine Zeitung an einem Wochenende zu besprechen?
Wie heißt eigentlich der…?
Soll ich die Kategorie behalten?
Warum eigentlich Teewurst lieber Pinguin?
Wann wirds endlich wieder wärmer?

Fragen über Fragen #34

FragenüberfragenSchon wieder fast eine ganze Woche vorbei. Einiges los gewesen die Woche und neue Kategorien gab es auch noch. Ich wünsch Euch viel Spaß mit Kopfkino und Gedankenupdates und natürlich mit den folgenden Fragen über Fragen.

 

 
Ist in dem neuen Büro Platz für 2?
Zählt auf der Couch schlafen schon als auswärts schlafen und kann ich dann Spesen geltend machen?
Wie lange bleibe ich jetzt eigentlich da wo ich jetzt bin?
Brauchen die wirklich 100 Tage?
Echt jetzt? Wieder die #VDS (Vorratsdatenspeicherung) ausgegraben?
Wie läuft das jetzt eigentlich mit diesem Bahnhof in Stuttgart?
Was ist eigentlich in diesen KINDER-Riegeln?
Samstag? Vokü?
Kommt mein Zug pünktlich?
Fehlt da nicht noch eine Frage?

 

Fragen über Fragen bekommt Unterstützung

so könnte Euer Geburstagskuchen aussehen Euch ist sicherlich nicht entgangen, dass ich sehr häufig über politische Dinge schreibe bzw. auch gerne Aufrufe von Demos, Berichte von eben solchen und andere Diskussionsbeiträge veröffentliche. Das liegt daran, dass Politk einen großen Bereich in meinem Leben einnimmt. Ein stumpfes Veröffentlichen der Aufrufe etc. finde ich aber nur bedingt zielführend. Schon länger spiele ich mit dem Gedanken, hieran etwas zu ändern. Ich hab mich mal ein wenig in der Bloggerlandschaft umgeschaut und mich umgeguckt wie andere BloggerInnen da so verfahren. Es gibt da ziemlich viele Varianten. Die Variante, die mir am ehesten zugesagt hat, ist auf trueten.de zu finden. Dort erscheint in unregelmäßigen Abständen „Was mir heute wichtig erscheint„. So ähnlich habe ich mir das auch bei mir vorgestellt. Es wird also in Zukunft neben Fragen über Fragen eine zweite Serie gestartet. Wahrscheinlich werde ich die Aufrufe auch zusätzlich so veröffentlichen – ich kenn mich ja – aber es ist einen Versuch wert. Die #1 startet im übrigen morgen.