Was soll das eigentlich hier

Länger war dieser Blog in der Versenkung verschwunden. Jetzt ist er auf einmal wieder da. Doch wohin die Reise hingeht weiß ich gerade nicht. Willkommen also an der Operation am offenen Blog. Vorerst also ohne klares Konzept. Schauen wir also mal wo die Reise hingeht

Gegensätze

34 Kilometer durch Berlin, an Häuserschluchten entlang und an beschaulichen Uferpromenaden. Dann auf ins nächste Abenteuer. Bouldern. Danach wieder zurück. Alles in allem ein schöner Tag. Zeitgleich herrscht Krieg. Es hatte schon irgendwie was Surreales, durch den Großstadtdschungel zu fahren und anzuhalten, um das angeblich beste Eis Berlins zu probieren, während an vielen Orten auf der Welt, Menschen um ihr Leben kämpfen.

Auch jetzt sitze ich in meiner sicheren gentrifizierten Wohnung im Berliner Stadtrand, schreibe gemütlich in meinem Blog und meine einzige Sorge ist, ob die Musik meine Tochter weckt. Frieden trendet auf Twitter, das verhindert aber leider auch keinen einzigen Schuss in Kriegsregionen. Und dann überall diese Nationalfahnen. Ich verstehe das nicht. Seit wann hat Solidarität mit Menschen, die vor Krieg flüchten was mit Nationalfahnen zu tun? Jede/r Mensch sollte willkommen sein, egal wo er/sie herkommen. Krieg überfordert mich, da bleibe ich lieber in meiner Bubble, fahre Fahrrad und erfreue mich an den kleinen Dingen im Leben, nämlich dass es meiner Familie gut geht.

Was wäre wenn?

Letzten Samstag versammelten sich 5000 Menschen in Koblenz. Anlass war der Protest gegen den rassistischen Jahresauftakt der ENF in der Rhein Mosel Halle. Am Vorabend lud die lokale Antifa unter dem Motto „Rechtspopulisten wegbassen“ bereits in die Koblenzer Innenstadt. Diesem Aufruf folgten in freundlicher Zählweise 150 bis 200 Menschen Außerdem gab es eine symbolische Sitzblockade am Samstagmorgen. Eigentlich ein erfolgreiches Protestwochenende aber eben nur eigentlich. Weiterlesen

Es ist die Wut die wir teilen, aber die Liebe die uns verbindet

Damals. Vor langer langer Zeit. Es war die Zeit als das „ATK“ (autonome Twitter_innen Kollektiv) noch relativ aktiv war, da begab es sich, das ein Buch geschrieben wurde. Ein Buch über antifaschistiche Mobilisierungen, ein Buch über Göttingen und ein wenig über Anarchie, und wie der Titel des Buches es erahnen ließ ein Buch über Liebe. Weiterlesen

Fragen über Fragen #40

Manches an 2017 mag ich jetzt schon nicht mehr, aber für vieles lohnt es sich doch jeden Tag aufs Neue aufzustehen.(Theatralische Pause) Nein es ist nicht der Kaffee. Viele Fragen lassen sich metaphorisch irgendwie so beantworten: “ Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich ko**en könnte“. Weiterlesen

Nun also Koblenz

Nach Frankfurt, Düsseldorf, Berlin,Heidelberg, Mannheim und zuletzt Stuttgart war es langsam Zeit für den nächsten Tapetenwechsel. Gefühlt habe ich gerade erst den letzten Karton ausgepackt doch tatsächlich sind es jetzt schon 11 Monate in der neuen Location. Eigentlich ganz schick hier 2 Flüsse, ne chillige Altstadt, viele Kneipen. Neben einer U-Bahn, ist das einzige was fehlt ein Anlaufpunkt. Ein Infoladen oder so wäre noch ganz schick. Wenn ich hier länger bleibe, dann muss ich mich selbst drum kümmern.

Unterwegs in Sachen Demofotografie

Das Objektiv ist geputzt, die Akkus geladen, was noch fehlt ist das Tonbandgerät, dann bin ich aber fertig ausgestattet für die kommende Woche. Der Demokalender gibt ja einiges her. Mit Sicherheit werde ich die Proteste des Bündnisses …Nichtlange Fackeln dokumentieren. Je nachdem wie das mit der Arbeit so klappt bin ich dann am Dienstag auch in Karlruhe dabei. Auch die nächsten beiden Wochenenden werde ich unterwegs sein. Ihr wisst ja wo ihr das Ergebnis bestaunen könnt.

Lower Class Mag- low budget underground journalism est. 2013

Auf meinem Blog habe ich ja nicht so viele Linkempfehlungen. Ich finde das auch völlig ok so. Deshalb wollte ich  zumindest mit einer Kurzmitteilung  erwähnen, dass das Lower Clas Mag jetzt eben bei den eben genannten Linkempfehlungen zu finden ist.

Fragen über Fragen #35

fragenüberfragen02Railjet oder ICE?
Auf wieviel Grad Celsius können Füße abkühlen?
Gibt es in Heilbronn mehr Glück als in Stuttgart?
Steht das B in Pegida eigentlich für Bildung?
Muss man immer gleich klagen?
Wie anstregend ist es eine Zeitung an einem Wochenende zu besprechen?
Wie heißt eigentlich der…?
Soll ich die Kategorie behalten?
Warum eigentlich Teewurst lieber Pinguin?
Wann wirds endlich wieder wärmer?