Winterwunderland vs. Schneechaos

Chaos und Schönheit sind eng miteinander verknüpft. Insbesondere im Winter zeigt sich das immer wieder deutlich. Eine in Schnee gehüllte Landschaft ist einfach schön, fast schon unbeschreiblich. Ein Hauch von Unberührtheit weht durch die Luft. Alles ist bedeckt und weiß, wie eine dichte Puderzuckerschicht. Am liebsten wäre ich jetzt vor einem Kamin und würde die Landschaft genießen während das Feuer meine Füße wärmt…
Der ICE 599 aus Hamburg hat vorrausichtlich eine Verspätung von 60 min. Reisende mit dem Ziel Stuttgart nehmen bitte den EC 391 auf Gleis 7 mit Halt in Darmstadt, Bensheim, Kleinkleckersdorf…

Und da war er wieder, der Moment, in dem ich gemerkt habe, dass ich leider nicht vor dem Kamin sitze, sondern am Bahnhof. Winter und Schnee ist meist auch gleichzusetzen mit Chaos in der Verkehrsinfrastruktur. Straßen und Schienen sind verschneit, Blitzeis und zugefrorene Weichen lassen den Fahrplan nur noch als »grobe Empfehlung« durchgehen. Zugausfälle und Verspätungen mit über einer Stunde sind dann die Regel und nicht die Ausnahme.

Ich fasse zusammen: wunderschöne Landschaft vs. Verkehrschaos und ganz vielen wütenden Menschen. Und ich?
In Gedanken bin ich schon wieder am Kamin meine Füße am Wärmen. Ich mach die Zwangspause zur Chilltime und grinse in mich hinein. Chaos ist gar nicht schlimm und tut auch gar nicht weh. Es hilft uns dabei, zu reflektieren und gerade der Winter zeigt uns, dass Chaos auch wunderschön sein kann.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s